Brick House

Die Brick House Zigarren waren eine der ersten Zigarren, die vom heute ältesten familiengeführten Zigarrenunternehmen der Vereinigten Staaten – J.C. Newman Cigar Company – entworfen wurden. Das Markenzeichen der nicaraguanischen Tabakware stellt ein Backsteinhaus dar, bei dem es sich um das Elternhaus des Gründers des Zigarrenunternehmens handelt, nämlich Julius Caesar Newman.

Brickhouse Vista
Brickhouse Vista

Brick House – Das heimatliche Backsteinhaus als Markenzeichen

Julius Caesar Newman wählte eine Abbildung des elterlichen Backsteinhauses für Banderolen- und Kistenverzierung als Symbol für seine Familienverbundenheit sowie für seine glückliche Kindheit. In eben diesem Backsteinhaus traf man sich Anfang des 20. Jahrhunderts gelegentlich, um eine gute Zigarre zu genießen und das Leben zu feiern. Bei der J.C. Newman Company setzte sich diese Schwäche für Genuss vom Feinsten bis heute durch.

Brickhouse Maduro
Brickhouse Maduro

Brick House – Noch neu auf dem deutschen Markt

Brick House Zigarren gibt es erst seit 2010 in Deutschland zu kaufen. Der nicaraguanische Longfiller beeindruckt durch ein ganz individuelles Aroma, das an Holz, Walnuss sowie herbe Röstaromen erinnert. Auch Eichenholz und Ahornsirup wurden schon herausgeschmeckt. Mit der Zeit wird die Zigarre trockener im Geschmack und entwickelt bittere Kaffeenuancen. Gerade die Brick House Churchill kann man empfehlen, da sie einen überraschend spannenden Smoke verspricht.

Neben der Churchill gibt es außerdem eine Robusto, eine Corona Larga und eine Toro. Auch das amerikanische Zigarrenmagazin “Cigar Insider” bestätigt die hohe Qualität der Brick House Zigarren: Die Churchill wurde mit 91 Punkte ausgezeichnet und an die Robusto wurden ebenfalls 91 Punkte vergeben.

Die in Nicaragua handgefertigte Tabakware trägt ein einzigartiges, nicaraguanisches Havanna Subido Shade Deckblatt, gezogen aus kubanischem Saatgut und in Nicaragua veredelt.