Vegas Robaina

Diesen Mann kennt fast jeder Aficionado. Zumindest aus den Medien: Alejandro Robaina. Er ist die Tabaklegende schlechthin und einer der ganz großen Persönlichkeiten des Zigarrenbusiness. Er gilt nicht nur als Qualitätsgarant seiner eigenen Marke, der Vegas Robaina. 80% der Tabake von Robainas Farm wurden seinerzeit als tauglich für die Verwendung als Deckblatt eingestuft. Im Gegensatz zu durchschnittlich 35% bei anderen Plantagen.

Auch das größte Format der Vegas Robaina trägt selbstverständlich Robainas Namen. Gerhard Schröder durfte Don Alejandro bereits die Hände schütteln. Die Marke umfasst übrigens nur fünf Zigarrenformate, die jedoch eine herausragende Qualität aufweisen.

Vegas Robaina Vista
Vegas Robaina Vista

Mit Cohiba & Trinidad eine der jüngeren Marken Kubas

Die relativ junge Marke Vegas Robaina wurde erst 1977 offiziell vorgestellt und war zunächst nur in Spanien und Frankreich erhältlich. Seit 1997 ist sie auf dem globalen Markt erhältlich.

Der Ruf der Familie Robaina ist seit 1845 ungebrochen gut. Die Tabakbauerfamilie baut auf ihren wunderschönen Plantagen in Cuchillas de Barbacoa (Tabakregion Vuelta Abajo im Westen Kubas) eines der besten Deckblätter der Welt an.

Formate der Vegas Robainas

Vegas Robainas "R"
Vegas Robainas “R”

Die fünf Vegas Robaina Formate sind vollständig von  Hand gefertigte Longfiller. In Deutschland erhältlich sind neben den Famosos und den Unicos auch das Flaggschiff der Marke, die Don Alejandro. Mit den wuchtigen Maßen von 49 Millimetern für das Ringmaß und 194 Millimetern für die Länge, reiht sich die Don Alejandro, wörtlich und im übertragenen Sinn, bei den ganz Großen ein. Beim Smoke dieser außergewöhnlichen Zigarre entwickeln sich bei einer Rauchzeit von 75 Minuten Aromen von Holz, Kaffee und Röstnoten. Zu den beliebtesten Robainas gehören die Famosos. Sie verführen mit floralen Noten und Aromen feuchter Erde und Kakao.