Sancho Panza

Sancho Panza Zigarren genießen unter erfahrenen Aficionados einen hervorragenden Ruf. Wie der Name der spanischen Figur Sancho Panza des Schriftstellers Miguel de Cervantes Saavedra schon vermuten lässt, war die Tabakware lange Zeit vorwiegend in Spanien zu kaufen.

Sancho Panza Vista
Sancho Panza Vista

Sancho Panza – Rarer Geheimtipp mit literarischem Namen

Die Figur Sancho Panza ist dem literarisch versierten Connaisseur aus Cervantes´ Roman Don Quixote bekannt. Darin ist Sancho Panza der bauernschlaue Knappe Don Quixotes. Seit 1848 wird der Name des pfiffigen Bauernknechts als Bezeichnung für die kubanische Zigarrenmarke verwendet.

Sancho Panza Zigarren bieten ein Format an, das ganz besondere Beachtung verdient: die 23,5cm lange Gran Corona, die den einfachen Namen „Sancho“ trägt. Sie ist neben der Montecristo „A“ die längste kubanische Zigarre. In Deutschland wird man sie aber schwerlich finden. Besonders erwähnenswert, auch weil es eine der sehr wenigen Sancho Panzas ist, die auf dem deutschen Markt angeboten werden, ist die Belizoso.

Belizoso & Non Plus

Sancho Panza Zigarren
Sancho Panza Zigarren

Mit ihren mittelkräftigen Mischungen aus Tabaken der Region Vuelta Abajo, sind alle Zigarren vollständig von Hand gefertigte Longfiller. In Deutschland meist erhältlich sind die Belizoso und die Non Plus. Bei erster handelt es sich um einen Figurado, der mit Aromen frischer Erde, Honig und mit frischen frühlingshaften Noten aufwartet. Die recht helle Non Plus zeichnet sich ebenfalls durch eher frische Aromen und einen angenehmen Smoke aus.

Sancho Panzas sind sehr gut gemachte kubanische Zigarren, die trotz ihrer hohen Qualität nicht die entsprechende Anerkennug, beziehungsweise Bekanntheit genießen. Wer also auf der Suche nach einer hochwertigen Nischenzigarre aus Kuba ist, sollte dringend Bekanntschaft mit Sancho Panza machen.