Saint Luis Rey

Kuba gilt als das Zigarrenland schlechthin, liefert es doch einen großen Anteil der international renommiertesten Zigarren. Nicht nur in Massen produzierte Produkte von hohem Bekanntheitsgrad stammen von dieser karibischen Insel, auch Geheimtipps wie die Saint Luis Rey Zigarren werden in Kuba hergestellt. Ihre Produktion erfolgt in limitierten Auflagen von begrenzter Stückzahl, was ihren Wert natürlich erhöht. Besonders beliebt sind diese vollmundigen und vielschichtigen Longfiller in Großbritannien, doch auch in Deutschland finden sie immer mehr Anklang.

Saint Luis Rey Logo
Saint Luis Rey Logo

Saint Luis Rey – Limitierte Zigarren

Die aromatisch und geschmacklich sehr aussagekräftigen Zigarren der Marke Saint Luis Rey zeichnen sich u. a. dadurch aus, dass sie von Hand gefertigt werden. Die zwei anerkannten Anbauregionen Vuelta Abajo und Semi Vuelta liefern den ausgezeichneten Tabak für die traditionell wirkenden Longfiller.

Eigensinnige Zigarren höchster Güte

Saint Luis Rey Banderole
Saint Luis Rey Banderole

Seit den 30er-Jahren kann sich diese Marke auf dem Markt behaupten, wobei man vor allem anspruchsvolle Aficionados anspricht und seiner eigenen Linie treu bleibt. Saint Luis Rey Zigarren sind in diverse Linien wie die “Serie A” und “Regios” unterteilt und bieten die gängigen Formate, wie Corona, Double Corona oder Hermoso. Aufgrund ihrer Stärke und Unverfälschtheit erscheinen sie zeitlos und bieten ein unvergessliches Raucherlebnis, das eingeweihte Aficionados seit langem zu schätzen wissen.

Zigarren der Marke Saint Luis Rey überzeugen dadurch, dass Deckblatt, Umblatt und Einlage allesamt aus Kuba stammen. Manch einer behauptet, sie seien die weniger bekannten Verwandten der allseits berühmten Habanos.

Selbst bei dieser eher unbekannten Nischenmarke gibt es Zigarren, die unter dem selben Namen unter der Kontrolle eines US-amerikanischen Konzerns, in diesem Fall die Altadis S.A., hergestellt werden.

Saint Luis Rey Zigarren
Saint Luis Rey Zigarren