Quintero

Ursprünglich war die Quintero gar keine Havanna, denn sie wurde 1924 in Cienfuegos, an der Südküste Kubas in der Nähe der Vuelta Arriba, hergestellt. Der ganze Name der Marke lautet Quintero y Hno (Hermanos). Mittlerweile haben sich die Quintero Zigarren dank ihrer Milde und des günstigen Preises zu sehr beliebten Kuba-Zigarren entwickelt. Neben den kubanischen Quinteros gibt es auch in Honduras unter der Aufsicht des Multis Altadis S.A. hergestellte Quinteros.

Der Begründer von Quintero, Agustín Quintero, hatte Mitte der 1920er-Jahre eine kleine Zigarrenmanufaktur in Cienfuegos, westlich des Anbaugebietes Remedios, eröffnet. Quintero muss gute Zigarren gefertigt und gut gewirtschaftet haben, konnte er doch bereits 1940 in die Hauptstadt umziehen, um dort die Zigarrenfabrik „Quintero y Hermanos“ aufzumachen.

Quintero Vista
Quintero Vista

Quintero Zigarren vor und nach 2002

Nach der Revolution wurde die Marke Anfang der Sechziger Jahre im Rahmen der Nationalisierung der Tabakindustrie zu einer Marke mit vornehmlich maschinengefertigten Zigarren umstrukturiert. Lange waren Quinteros die einzigen maschinengefertigten Havannas, die auf dem globalen Markt vertrieben wurden. 2002 wurde die Tabakindustrie allerdings erneut umstrukturiert und die maschinengefartigten Zigarren wurden aus dem Programm genommen. Daher gibt es heute fünf Formate handgemachter Quintero Zigarren, die aber hauptsächlich aus Shortfiller-Tabaken hergestellt werden.

Vitolas von Quintero

Quintero Zigarrenbündel
Quintero Zigarrenbündel

Die Vitolas von Quintero heissen Breva, Londres Extra, Nacional, Panatela und Favoritos. Was das Format anbetrifft, handelt es sich um gängige Größen wie Robusto und Corona. Quinteros sind beliebt für ihr an Kräuter erinnerndes Aroma und den süßlichen Abgang. Verantwortlich für den speziellen Geschmack ist unter anderem die mehrmonatige Lagerung in speziellen mit Zedernholz ausgekleideten Räumen. Quinteros sind neben José L. Piedras und Guantanamera Zigarren zu den günstigeren Havannas zu zählen. Dank der Handfertigung und des speziellen Blends sie aber definitiv eine Klasse für sich.