Dunhill Aged Cigars

Eine besonders feine Linie des Hauses Dunhill heisst „Dunhill Aged Cigars“. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um Vintage Zigarren, die besonders lange und sorgfältig gelagert werden. Im Vergleich zur exklusiveren Dunhill Signed Range Linie sind diese Zigarren relativ (!) günstig und dennoch sehr komplex. Das Verhältnis von Preis und Geschmack macht diese Serie besonders in Deutschland beliebt bei Aficionados.

Dunhill 1907 Banderole
Dunhill 1907 Banderole

Wiederauflage der milden Vintage Serie von Dunhill Aged

Die Dunhill Zigarren der Aged Cigars Serie wurden neu aufgelegt und stehen nach Jahren der Abwesenheit nun wieder für hochwertige besonders aufwändig gelagerte Vintage Longfiller-Zigarren. Bei dieser vergleichsweise übersichtlichen Linie werden nur beste Tabake verarbeitet, die man in einem traditionellen und sehr aufwendigen Verfahren reifen lässt. Die dominikanischen Piloto Cubano and Olor Tabake stammen aus dem Cibao Valley. Das Deckblatt besteht aus einem Connecticut Shade Wrapper. Die Dunhill Aged sind trotz der langen Lagerung eher milde und cremige Zigarren mit einem angenehm holzigen Finish.

Dunhill 1907 Zigarre
Dunhill 1907 Zigarre

Das spezielle Aging der Dunhill Aged Cigars

Nach dem Trocknungsprozess an der Luft werden die Tabakblätter einem natürlichen Fermentationsprozess unterzogen. Tabake anderer Marken werden dagegen häufig künstlicher Wärme ausgesetzt, was den Reifungsprozess ungünstig beschleunigt. Die Lagerung der Dunhill Aged wird in zedernholzverkleideten Räumen vollzogen.

Für das helle Deckblatt der Dunhill Zigarren wählten die Schöpfer ein US-amerikanisches Connecticut Shade. Um das Aroma zu erhalten und die Zigarre zu schützen, wird jede Zigarre einzeln in ein Cellophantüchen oder in eine Alutube verpackt. Verpackungseinheiten sind 10er- oder 25er-Kisten, sogenannte Bavaro. Insgesamt gibt es acht Formate, von der Robusto-ähnlichen Caleta bis zur massiven Peravias.