Don Sebastian

Der Name dieser dominikanischen Zigarren geht auf den Seemann Don Juan Sebastian del Cano zurück. Dieser machte sich im Jahre 1520 zusammen mit Ferdinand Magellan auf den Weg, um Handelswege mit der Neuen Welt aufzubauen. Der Forscher Magellan kam bei dieser abenteuerlichen Reise ums Leben – Don Sebastian del Cano dagegen wurde als erfolgreicher Rückkehrer gefeiert.

Don Sebastian, eine ideale Zigarre für Einsteiger und Freunde milden Geschmacks

Don Sebastian Zigarren gibt es natürlich noch nicht so lange. Trotzdem hat die Marke schnell eine große Anhängerschaft gefunden. Die dominikanische Zigarrenmarke eignet sich nämlich ganz besonders für den Einsteiger in die Welt der Premium Zigarren.

Die Tabake sind mild und das Endprodukt sehr günstig. Die Tabake der Don Sebastian Zigarren lässt man übrigens in Zedernholz reifen. Klassischerweise wird die Tabakware mit einem Connecticut-Deckblatt veredelt. Das Umblatt ist ein feines Besuki-Blatt und die Einlage besteht aus herbal würzigen dominikanischen Tabaken.

Feine Milde und verkannte Größe ?

In Deutschland genießen die Zigarren zwar keinen großen Bekanntheitsgrad – vielleicht weil es ihnen an Komplexität und Körper fehlt. Im „Cigar Aficionado“ und im „European Cigar Cult Journal“ wurde die Marke allerdings bereits als „beste dominikanische Zigarre“ bzw. als „bester Kauf“ bei Zigarren aus der Dominikanischen Republik ausgezeichnet.