Bossner

Die hier aufgelisteten Bossner Zigarren werden in der Dominikanischen Republik gefertigt. Hierbei handelt es sich um die erste Zigarrenlinie der Marke, Darunter fallen so bekannte Formate wie die „Bossner Ambassador“, die  „Bossner Cleopatra“ und die Churchill mit Connecticut oder mit Maduro Deckblatt.

Ein Einblick in die Bossner Formate und ihre Zusammensetzung

Die Mehrheit der Bossner Formate werden nach wie vor in der Dominikanischen Republik gefertigt. Dies geschieht natürlich von Hand und nach der genauen Selektion der Tabake. Die Zigarren der dominikanischen Linie sind auf eine sanfte Art würzig und fein süßlich. Der Raucher kann am Gaumen Aromen von Kakao, Zeder und Bitterschokolade entdecken.

Die Bossner Rolando Maduro Zigarren haben hingegen ein Maduro Broadleaf Deckblatt, während der Rest der dominikanischen Linie ein im Schatten gezogenes Deckblatt trägt. Aber auch hier gibt es zwei Ausnahmen: Die Ambassador sowie die Cleopatra Zigarren sind mit einem Brasil-Maduro-Deckblatt veredelt. Wer noch exklusivere Zigarren aus der Dominikanischen Republik sucht, der sollte Laura Chavin Zigarren probieren.

Die Limited Edition von Bossner

Zusammen mit dem Prinzen von Hohenzollern, dem jüngsten Enkel des letzten Königs von Sachsen, wurden 2008 einige limitierte Zigarren kreiert. Die Serie ist auf einige hundert Kisten limitiert. Zehn Zigarren, je fünf helle (Deckblatt Connecticut) und fünf dunkle (Deckblatt Connecticut Maduro) sind in einer Kiste. Diese limitierte Edition zeichnet sich durch ihren reichen, vollen Geschmack aus, der durch die zusätzliche Lagerung des verwendeten Tabaks entsteht.