Alejandro Lopez

Alejandro Lopez Zigarren dürften zu den mildesten Zigarren der Welt zählen. Das Raucherlebnis dieser dominikanischen Tabakware ist derart sanft, dass man während des Rauchverlaufs höchstens leichte Holzaromen wahrnimmt. Somit eignen sich die Longfiller besonders für Einsteiger in die Zigarrenwelt. Der Preis der Bündelware ist sensationell.

Die Milde der Alejandro Lopez Zigarren ist auf die Auswahl der  dominikanischen Einlage- und Umblatttabake zurückzuführen. Der Wickel wird von einem Connecticut Shade Deckblatt umhüllt. Dominikanische Tabake sind für ihre Milde bekannt. Connecticut Shade Deckblätter sind ebenfalls tendenziell leicht im Geschmack, gegebenenfalls angenehm bitter.

Die Geschichte der Tabacalera Alejandro Lopez

Zur Geschichte der Marke: 1886 emigrierte Don Alejandro Lopez als Zwanzigjähriger nach Panamá. Dort baute er in der Folgezeit in der Region Chiriquí hochwertige Tabake für die in Panamá erstarkende Zigarrenindustrie an. Ursprünglich aber kam die Familie Lopez aus der spanischen Provinz Asturien.

24 Jahre später, also im Alter von 44 zog er mit der gesamten Familie in die Dominikanische Republik um, wo er sich im Tabakanbau erneut schnell einen Namen machen konnte. In den 1920er-Jahren eröffnete er eine eigene Zigarrenmanufaktur in der Region der heutigen Stadt Santiago de los Caballeros, die er bis zu seinem Tod im Jahre 1948 betrieb.

Günstige Bündelware von Alejandro Lopez

Seitdem steht die Tabakware für gute dominikanische Longfiller-Qualität, die nach wie vor in alter Tradition aus besten dominikanischen Tabaken hergestellt wird. Da die Tabakware in Bündeln angeboten wird, kann man sie besonders günstig kaufen. Die Marke war früher überregional bekannt, heute wird die Ware in vielen Ländern der Welt angeboten. Vergleichbar ist die Alejandro Lopez Bündelware mit der Ware des Hauses Casa de Garcia.